MAS&P  Kompetenzgebiete  Betreuungsrecht

Betreuungsrecht

Unsere Beratung umfasst zunächst die Erstellung von Vorsorgevollmachten und individuellen Patientenverfügungen.

Daneben stehen wir selbstverständlich in jeder Form eines Betreuungs-
verfahrens zur Verfügung, sei es, dass die Betreuung eingerichtet, eine bestehende Betreuung aufgehoben oder der Versuch einer Betreuung zurückgewiesen werden soll.

    Themenspektrum

  • Betreuungsverfahren
  • Betreuungsverfahren

    Für den Fall, dass keine Vorsorgevollmacht vorliegt und die Betreuungsbehörde einen Antrag auf Betreuung stellt, besteht die Möglichkeit, den Betroffenen in diesem Verfahren zu vertreten und dafür zu sorgen, dass unter Umständen doch keine Betreuung erforderlich ist oder in der für den Betroffenen besten Form eingerichtet wird. Andererseits kann es auch notwendig sein, dass ein Verwandter oder Ehepartner einen Betreuungsantrag stellen muss, um die Sorge für eine Person in rechtsgültiger Form zu erlangen, wenn keine Vorsorgevollmacht dies regelt.

  • Einrichtung einer Betreuung
  • Einrichtung einer Betreuung

  • Patientenverfügung
  • Patientenverfügung

    Die Patientenverfügung gibt darüber Auskunft, welche Behandlung der Betroffene für den Fall wünscht, dass er hierüber selbst keine Auskunft mehr erteilen kann.

  • Vorsorgevollmacht
  • Vorsorgevollmacht

    In der Vorsorgevollmacht wird geregelt, welche Vertrauensperson im Betreuungsfall berechtigt ist, den Vollmachtgeber in finanziellen und persönlichen Angelegenheiten zu vertreten. Sie dient dabei insbesondere auch der Vermeidung einer amtlichen Betreuung.

  • Zurückweisung einer gerichtlichen Betreuungseinrichtung
  • Zurückweisung einer gerichtlichen Betreuungseinrichtung